Medienpädagogik der Vielfalt

Medienpädagogik der Vielfalt Medienpädagogik der Vielfalt – was bedeutet das? Mobile Medien und praktische Medienarbeit können einen zentralen Beitrag zur Integration leisten. Dies betrifft beinahe alle (Lebens-)Bereiche (gesellschaftliche Teilhabe, beim Einstieg in das Ausbildungs- oder Berufsleben etc.). Sie können deutsche Sprachkenntnisse erweitern und Orientierung im neuen Lebensumfeld bieten. Um risikoarm digitale Medien zu nutzen, gilt es auch, zentrale Kenntnisse im Verbraucher-,  Persönlichkeits- und Datenschutz zu vermitteln.

Doch Ehrenamtliche und Fachkräfte im Kontext der Integrationshilfe stoßen oft auf Fragen und Unsicherheiten, wenn es um die Einbeziehung von digitalen Medien in ihre Arbeit geht. Hier knüpft das Angebot der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) „Medienpädagogik der Vielfalt“ an: Gefördert durch den Ministerpräsidenten des Landes NRW werden Methoden und Materialien zur Verfügung gestellt und in Seminaren praktisch vermittelt. Die vorliegende Materialsammlung greift die Themen und Inhalte der Seminare auf (u.a. sind das Datenschutz, Medienkritik, Fake News und Sprachförderung mit Medien). Die Materialien bestehen aus gut anwendbaren niederschwelligen Methoden, die visuell unterstützt aufbereitet sind. Alle Methoden stehen unter einer CC-Lizenz zur Verfügung. Das bedeutet, dass die Materialien bearbeitet und geteilt werden dürfen, jedoch lediglich unter der Bedingung der Namensnennung und der Weitergabe unter der gleichen CC-Lizenz.

Weiterführende Artikel bzw. Materialien zu ähnlichen Themen sind z.B. „Neue Nachbarn„, „Handreichung Elternabende im interkulturellen Kontext“ oder „Digital dabei – für Menschen mit einer geistigen Behinderung„. Sehr interessant dürfte ebenfalls das Projekt „Medienpraxis mit Geflüchteten“ sein. Der Blog bietet einen Überblick über die derzeit laufenden medienpädagogischen Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Die Themenfelder dieser Projekte umfassen unter anderem Bildung mit und über Medien, kulturelle Bildung, Erweiterung der Sprachkenntnisse und Alltagskompetenzen und den Jugendmedienschutz. Zusätzlich bietet die Seite Handlungsempfehlungen zur Medienarbeit mit geflüchteten Kinder und Jugendlichen.

Titel:

Medienpädagogik der Vielfalt. Materialien zur aktiven Medienarbeit, Sprachförderung, Verbraucherschutz. Zum Einsatz in Integrationskursen.

Autor/Herausgeber (Erscheinungsjahr):

Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (2019)

Download als PDF über die Website des Herausgebers:

www.medien-und-vielfalt.gmk.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.